Skip to content
Startseite Einbau Über Solarplexius Häufige Fragen Kontakt

Reisen mit kindern: Tipps für eine entspannte Urlaubsfahrt


„Wann sind wir endlich da?“ Ist wohl zur Reisezeit eine der beliebtesten Kinderfragen. Für Eltern kann die als Entspannung gedachte Urlaubsfahrt so schnell zum Horrortrip werden. Das muss natürlich nicht sein, deshalb haben wir einige Tipps zusammengestellt, um Ihnen die Fahrt in den Urlaub so angenehm wie möglich zu machen.
Generell ist es natürlich immer wichtig, die persönliche Situation selbst einschätzen zu können. Haben Sie beispielsweise mehrere Kleinkinder an Bord, sollten Sie darüber nachdenken, ob die weite Fahrt wirklich notwendig ist. Oftmals müssen für Urlaub und Erholung keine 500 km zurückgelegt werden.

Wenn Sie sich auf ein Urlaubsziel geeinigt haben, bereiten Sie sich und die kleinen bestmöglich auf „die große Fahrt“ vor. Ablenkung, Verpflegung und genügend Pausen sind hier das A und O.

Die Wahl des richtigen Kindersitzes

Kinder bis zum Alter von 12 Jahren oder einer Körpergröße von unter 150cm müssen in einem Kindersitz gesichert werden. Dabei ist es wichtig, je nach Größe und Alter darauf zu achten, das richtige Modell zu finden. Achten Sie darauf, dass speziell kleinere Kinder während der Fahrt gemütlich in ihrem Kindersitz schlafen können. Lassen Sie sich hierzu am besten im Fachhandel beraten.

Wählen Sie die richtige Reisezeit

Achten Sie bei Ihrer Planung darauf, die für Sie beste Reisezeit zu bedenken.
Können Sie eventuell die Schlafphasen der Kinder nutzen, um während des Mittagsschlafs einen großen Teil der Strecke zurückzulegen? Entspannte Kinder sorgen für eine entspannte Reise und die fängt bekanntlich mit der Anreise an.

Planen Sie ausreichend Pausen ein

Langes Autofahren ist für erwachsene oftmals anstrengend und ermüdend, für Kinder häufig einfach nur langweilig, planen Sie deshalb schon vor der Fahrt ausreichend Pausen ein. Halten Sie ausschau nach besonders kinderfreundlichen Rastplätzen mit Spielplätzen oder ähnlichen Attraktionen. Eine Pause alle eineinhalb Stunden gilt dabei als Faustformel. Für besonders lange Fahrten lohnt es sich oftmals eine zusätzliche Übernachtung auf halber Strecke einzuplanen.

Ablenkung ist alles

Ein weiteres Mittel gegen die allgegenwärtige Langeweile sind Spiel und Ablenkung.
Ihre Kinder malen gerne? Dann ist ein Malblock und neue Stifte eventuell genau das richtige Geschenk für eine längere Urlaubsfahrt. Bücher, Lieblingsspielzeuge und Kuscheltiere können auch super zur Ablenkung beitragen. Für ältere Kinder eignen sich natürlich auch Pads und anderes elektronisches Spielzeug. Beachten Sie dabei, dass es evtl. besser für alle ist, wenn ihr Nachwuchs die passenden Kopfhörer zum Gerät hat – wir wissen alle wie eingängig Kinderlieder sein können ;)

was tun bei Reiseübelkeit?

Achten Sie auf Zeichen von Unwohlsein. Reiseübelkeit kann aufkommen, wenn das Gehirn denkt, wir seien in Bewegung, in Wirklichkeit bewegt sich jedoch nur die Umgebung. Häufig beim Lesen oder konzentrieren spielen im Auto. Fragen Sie ihr Kind häufiger, ob es sich gut fühlt und sorgen Sie dafür, dass es auch in seinen Spielphasen häufiger nach draußen schaut. Bei akuter Übelkeit sollten sie schnellstmöglich anhalten und eine mindestens 20-minütige Pause machen. Sollten Sie bereits wissen, dass Reiseübelkeit für Ihre Kinder ein Problem ist, lassen Sie sich ggf. in der Apotheke mit speziellen Kaugummis bzw. Tabletten ausstatten.

Scheibentönung für Kinder?

Ob beim, schlafen, spielen oder einfach, weil es geht, die Sonne ist der natürliche Feind aller Kinder im Auto ;) Wer schon einmal im Sommer mit Kindern unterwegs war, der weiß wie oft, die Sonne blendet, zu warm oder einfach störend ist. Tönen Sie Ihre Scheiben also am besten noch vor der Abfahrt. Wir empfehlen dazu selbstverständlich unseren passgenauen Sonnenschutz.

Dokumente nicht vergessen

Bei all dem Trubel sollten Sie sich vor Ihrer großen Reise genaue Gedanken dazu machen, welche Dokumente sie für sich und die Kinder benötigen. Ohne gültigen Kinderausweis kann es unter Umständen schwierig werden.

Einfach mal genießen

Lassen Sie sich im Urlaub ruhig Zeit, es muss nicht immer alles so laufen wie sie es geplant haben, häufig sind die kleinen unvorhersehbaren Ereignisse die, welche im Kopf bleiben. Das Wichtigste am Urlaub ist bekanntlich das loslassen und einfach ein paar tage die Seele baumeln lassen. Wir wünschen Ihnen allzeit eine gute und entspannte Fahrt und ganz viel Spaß im Urlaub.